PRAXIS FÜR LOGOPÄDIE
GABRIELE JASTER-SCHOLZE
Staatlich geprüfte Logopädin

Über uns


Die Praxis für Logopädie Gabriele Jaster-Scholze wurde 1999 gemeinsam mit der Praxis für Ergotherapie Grit Gfüllner an ihrem heutigen Standort in Perlach gegründet.

Das logopädische Team setzt sich aus engagierten und erfahrenen Logopädinnen zusammen.

Unser primäres Ziel ist es, eine freundliche Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle Beteiligten wohlfühlen. Auf dieser Basis erfolgt die auf den Einzelnen abgestimmte Diagnostik und Therapie. Dabei legen wir großen Wert auf den Einsatz effizienter und evidenzbasierter Methoden, die auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft gründen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, vertiefen und erweitern wir auf Fort- und Weiterbildungen kontinuierlich unsere Fachkenntnisse. In den regelmäßig stattfindenden Teamsitzungen tauschen wir unser fachliches Wissen und unsere Erfahrungen miteinander aus. Ein jedes Teammitglied ist auf bestimmte Störungsbilder spezialisiert. Das alles dient dem Ziel, die Qualität der Behandlungen zu gewährleisten und ständig zu optimieren.

Gabriele Jaster-ScholzeAls Praxisgemeinschaft mit der Praxis für Ergotherapie können wir Ihnen in unseren miteinander verbundenen Räumen ein fachübergreifendes Therapieangebot unterbreiten.

Zu meiner Person - Gabriele Jaster-Scholze:

1994: Abschluss als Staatlich geprüfte Logopädin an der Staatlichen Berufsfachschule am Klinikum der LMU München
1994 - 1999: Tätigkeit als Logopädin im Kinder- und Erwachsenenbereich (Frühförderung, Klinik und Freie Praxis)
1999: Gründung der eigenen Praxis

Meine Behandlungsschwerpunkte im Kinder- und Jugendlichenbereich:

  •  Frühe Spracherwerbsstörungen (Late Talker)
  •  Sprachentwicklungsstörungen mit Störungen der Aussprache, des Wortschatzes,
     der Grammatik, des Kommunikationsverhaltens und des Sprachverständnisses
  •  Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)
  •  Teilleistungsstörungen der auditiven Wahrnehmung und der phonologischen Bewusstheit
  •  Lese-Rechtschreibstörungen
  •  Verbale Entwicklungsdyspraxien
  •  Myofunktionelle Störungen
  •  Stottern
  •  Poltern
  •  Stimmstörungen und Stimmklangveränderungen (Dysphonien und Rhinophonien)
  •  Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildungen (LKGS)

Meine Behandlungsschwerpunkte im Erwachsenenbereich:

  •  Aphasien
  •  Dysarthrien/Dysarthrophonien
  •  Sprechapraxien
  •  Artikulationsstörungen
  •  Myofunktionelle Störungen
  •  Stottern
  •  Poltern
  •  Stimmstörungen und Stimmklangveränderungen (Dysphonien und Rhinophonien)
  •  Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildungen (LKGS)

Ein Auszug der von mir absolvierten Fort- und Weiterbildungen/Supervisionen:

Kinder- und Jugendlichenbereich

  •  Störungen der vorsprachlichen Kommunikation (Prof. Dr. M. Papousek)
  •  Neue Diagnostikverfahren der Sprachentwicklungsstörungen (Nonn)
  •  Die Entdeckung der Sprache - Frühe Erfassung und Therapie (Dr. Zollinger)
  •  Semantisch-lexikalische Störungen - Patholinguistischer Ansatz; Elaborationstherapie (Riederer)
  •  Evidenzbasierte Strategietherapie lexikalischer Störungen - Wortschatzsammler (Prof. Dr. Motsch)
  •  Evidenzbasierte Therapie grammatischer Störungen - Kontextoptimierung (Prof. Dr. Motsch)
  •  Grammatische Therapie in der Erst- und Zweitsprache - Kontextoptimierung und Kontrastoptimierung (Dr. phil. Marc Schmidt)
  •  Dysgrammatismus (Collings) 
  •  Kommunikationsorientierte Sprachtherapie bei Autismus-Spektrum-Störung (Hildegard Kaiser-Mantel)
  •  Feststellung und Förderung der Erzählfähigkeiten (Prof. Dr. Katz-Bernstein)
  •  Die Weiterentwicklung der Erzählfähigkeit - WeidE-Konzept (Susan Schelten-Cornish)
  •  Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen/AVWS (Dr. Nickisch/Heber/Burger-Gartner)
  •  Zentrale Hörstörungen - Hörtraining und Klangtherapie - AUDIVA (Minning) 
  •  Prävention von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (Pusl)
  •  Lese-Rechtschreibschwäche (Dr. Doncziek)
  •  Lese-Rechtschreibstörungen (Ullrich)
  •  Das Marburger Rechtschreibtraining (Kunze)
  •  Verbale Entwicklungsdyspraxie - VEDIT (Dr. Schulte-Mäter)
  •  Verbale Entwicklungsdyspraxie - KoArt (Dipl. Log. Becker-Redding, M.Sc.)
  •  Myofunkionelle Störungen (Kittel)
  •  Stottern - Non-Avoidance-Therapie nach Van Riper und ergänzende Konzepte (Gehrer)
  •  Stottertherapie - Bausteinkonzept; Lidcombe-Programm (Ochsenkühn)
  •  Stottermodifikation nach H. Zückner (Kellner)
  •  Kindliche Stimmstörungen (Prof. Dr. Beushausen)
  •  Mehrsprachigkeit (Kreutzmann)
  •  Wahrnehmungsstörungen - St. Galler-Modell; Affolter Methode (Fink)
  •  Sensorisch integratives Logopädiekonzept (Kreutz-Zimmermann)
  •  NLP bei Verhaltensauffälligkeiten und sozio-emotionalen Störungen (Uphues)
  •  Theory of mind bei sprachlichen Entwicklungsauffälligkeiten (Jester)

Erwachsenenbereich

  •  Stottern - Non-Avoidance-Therapie nach Van Riper und ergänzende Konzepte (Gehrer)
  •  Erfolgreich sprechenReflektorische Atemergänzung (Prof. Dr. Coblenzer)
  •  Sicher reden – Sprechangst und Stimmstörungen (Prof. Dr. Beushausen)
  •  Personale Stimmtherapie (Stengel)
  •  Funktionales Stimmtraining – Erlanger Modell (Degenkolb-Weyers/Visser)
  •  Ganzheitliche Stimmbildung (Seher-Thoss)
  •  Feldenkrais-Methode (Riemann)

Für Terminvereinbarungen und Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an uns.

Wir melden uns sobald wie möglich bei Ihnen.

 

Ihr Kontakt zu uns

Praxis für Logopädie
Gabriele Jaster-Scholze
Fasangartenstraße 4
81737 München

Telefon: 089 67974644

Widerrufsbelehrung Cookies